E N D L I C H   N I C H T S
HIER bestellen

gedankenstricke II

 

festgetackert 
hier im leben 
durch die straßen dieser stadt 
irgendwas muss man ja machen 
dass man was zu machen hat 

so setzt fuß vor fuß 
und fürchte mich vor 
immer zahn um zahn 
und kopf an kopf 
und niemals einfach 
irgendwann genug 

und dem mädchen an der ecke das ich mag 
kann ich auch nicht weiter helfen als sie fragt 
was mich bedrückt 
denn ich weiß ja nicht mal selber was mich plagt 
bin ich verrückt 
ist doch verrückt 

ich schließe meine augen 
und die welt geht aus 
ich mach sie wieder auf und sie geht an 
dass sie mich weiter blenden kann 
und die zeit läuft uns davon 
das zu bemerken ist nicht schwer 
nur warum in aller welt rennen wir alle hinterher 

und das mädchen macht die augen zu und lauscht 
hey hör mal her 
merkst du nicht das ist die autobahn die rauscht 
und nicht das meer 
und sie hat recht 
das leben schlägt dir ins gesicht 
die nase blutet 
die beine nicht